Hundepension in München

Hundepension in München

Hundepension in München – Die Münchner sind tierlieb, dass zeigen die rund 37.320 Hunde, die in der Stadt ein Zuhause gefunden haben. München befindet sich als attraktive Landeshauptstadt des Freistaates Bayern im Süden Deutschlands. In der Millionenmetropole an der Isar leben rund 1,4 Millionen Menschen in 25 Stadtbezirken. Vielseitige Freizeit- und Unterhaltungsangebote sowie interessante Sehenswürdigkeiten machen die Stadt zu einem erstklassigen Reiseziel für Touristen. Während einer Sightseeingtour fällt die „Frauenkirche“ sofort ins Auge. Der Südturm der Kathedrale kann besichtigt werden. Der Aufstieg wird mit einem fantastischen Blick auf die Isar-Metropole belohnt. Einheimische und Besucher treffen sich auch gern auf dem „Marienplatz“ in der Altstadt. Hier befindet sich das „Alte Rathaus“ und das im neugotischen Stil erbaute „Neue Rathaus“, wo regelmäßig das weltbekannte Glockenspiel erklingt. Aber die bayerische Landeshauptstadt ist nicht nur ein beliebtes Reiseziel, sondern auch ein Ort, an dem es sich gut leben lässt.

Liebevolle Betreuung in der Hundetagesstätte „Isarpfoten“ 

Wer sprichwörtlich auf den Hund gekommen ist, muss sich Gedanken machen, wer sich um den Vierbeiner kümmert, während Frauchen und Herrchen arbeiten. In der HUTA „Isarpfoten München“ werden Hunde sowohl halbtags als auch ganztags professionell versorgt und betreut. Dabei spielt es keine Rolle, wie groß der Hund ist oder welcher Rasse er angehört. Wichtig ist, dass der Hund in die Gruppe passt. Dafür gibt es vorab einen Probetag.
„Isarpfoten“ liegt in der Nähe der Isar und dem „Englischen Garten“. Hundehalter bringen ihren Liebling während der Öffnungszeiten in die Einrichtung und teilen dem Personal die Abholzeit mit, damit die Mitarbeiter den Tagesablauf für den Hund optimal planen können. Die HUTA in München verfügt über eine veterinäramtlich geprüfte Zulassung gemäß Paragraf 11 des Tierschutzgesetzes und bietet neben einer fürsorglichen Betreuung durch qualifiziertes Personal unter anderem folgende Serviceleistungen an:

  • Nutzung von Spielzeug, Körbchen, Decken, Hundesofas
  • Bereitstellung von frischem Wasser und Leckerlis
  • Streichel- und Kuscheleinheiten sowie verschiedene Spiele 

Damit sich der Hund an die Gruppe und an den Tagesablauf gewöhnen kann, sollte er an mindestens zwei Tagen in die Hundetagesstätte „Isarpfoten“ gebracht werden. Eine 2000 Quadratmeter große Lauf- und Spielwiese steht zum Toben, Laufen und Spielen mit anderen Artgenossen zur Verfügung. Spaziergänge im kleinen Rudel finden ebenso statt wie die tägliche Mittagsruhe, in der der Vierbeiner auf Wunsch des Hundehalters auch gefüttert wird. Während der Ruhephase bleibt auch genug Zeit für Streicheleinheiten. Die Betreuer der „Isarpfoten“ lassen die Hunde nie aus den Augen. Darauf können sich die Besitzer jederzeit verlassen.

Finde weitere Hundetagesstätten in München