Hundetagesstätte in Frankfurt

Hundetagesstätte in Frankfurt

Hundetagesstätte in Frankfurt – Knapp 17300 Hunde leben in der größten Stadt des Bundeslandes Hessen auf die ca. 30 Hundetagesstätten kommen. Die beeindruckende Metropole im Rhein-Main-Gebiet ist circa 250 Quadratkilometer groß und zählt 46 Stadtteile. Hier kamen bekannte Persönlichkeiten wie Schopenhauer und Johann Wolfgang von Goethe zur Welt. Das ehemalige Wohnhaus des Dichters ist heute ein Museum. Einen hohen Stellenwert nimmt die Mainmetropole in der Finanzwelt ein. Die Börse ist hier ebenso vertreten wie die Europäische Zentralbank. Außerdem haben sich in der Stadt viele deutsche und ausländische Banken niedergelassen. In der Metropole am Main ist auch alljährlich die Literaturszene mit der „Frankfurter Buchmesse“ zu Gast. Ganz gleich, wofür sich Einheimische und Touristen interessieren – ein Stadtbummel lohnt sich immer. Sehenswürdigkeiten wie die „Paulskirche“, der „Römer“ als das Wahrzeichen der Messestadt oder die zahlreichen Galerien und Museen ziehen Besucher in ihren Bann. Auch zum Shoppen gibt es viele Gelegenheiten. Die „Zeil“ mit ihren zahlreichen Geschäften, Cafés und Restaurants in der nördlichen Innenstadt gehört zu den beliebtesten Einkaufsstraßen. 

Das Großstadtleben mit dem Hund genießen

In der Mainmetropole lässt es sich gut leben und auch Hundeliebhaber finden hier ein freundliches Umfeld. Die Großstadt hat viele öffentliche Parks zum Gassi gehen und die zahlreichen Hundeauslaufplätze sind ideal zum Toben. Das Auslaufgebiet „Niddapark“ auf dem früheren Gelände der Bundesgartenschau ist unter Hundehaltern mit ihren Vierbeinern besonders beliebt. 

Professionelle Betreuung in der Hundetagesstätte Frankfurt

Wohin mit der „Fellnase“, wenn Frauchen und Herrchen arbeiten müssen? Die „HUTA Frankfurt“ bietet die perfekte Tagesbetreuung für kleine und große Hunde an. Hier sind die Vierbeiner in guten Händen, denn sie werden von qualifizierten, amtlich geprüften Hundebeteuern mit langjähriger Erfahrung liebevoll versorgt. Die kleinen Gruppen werden gut aufeinander abgestimmt, sodass sich die Hundebesitzer mit einem guten Gefühl von ihren Lieblingen verabschieden können. Zu den Vorzügen der „HUTA“ gehört die zentrale und dennoch grüne Lage nur zehn Minuten von der Innenstadt entfernt. Den kleinen Rassen steht ein separater Innen- und Außenbereich zur Verfügung. Des Weiteren gibt es ein großes eingezäuntes Freilaufgelände mit einer Fläche von etwa 1.700 Quadratmetern, auf dem die Hunde viel Platz zum Spielen finden. 

Feste Zeiten für Vertrauen und Wohlbefinden

Die „HUTA“ ist täglich von Montag bis Freitag geöffnet. Es ist wichtig für die Gruppe, dass der Hund an mindestens drei bis vier Tagen pro Woche den ganzen Tag in der Tagesstätte verbringt. Feste Zeiten auch beim Bringen und beim Abholen schaffen Vertrauen und sorgen für einen stressfreien Umgang miteinander. Die Hunde gewöhnen sich schneller aneinander und verbringen gemeinsam eine entspannte Zeit in der Hundetagesstätte.

Finde weitere Hundepensionen in Frankfurt